Private Rentenvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung Für eine private Altersvorsorge die durch staatliche Förderung, in Form von staatlichen Zulagen und steuerlichen Vergünstigungen hat, ist jeder selbst verantwortlich. Sie umfasst die Vorsorge fürs Alter nach der Erwerbstätigkeit, um sich auch im Alter keine Sorgen um seinen Lebensunterhalt machen zu müssen, da auf die gesetzliche Altersvorsorge immer weniger Verlass ist.

Welche Altersvorsorge gibt es?

Die Rürup-Rente ( Basisrente)welche vom Staat gefördert wird und vor allem für Freiberufler und Selbstständige Personen gut ist, da diese in der Regel nicht unter die gesetzliche Rentenversicherungspflicht fallen und somit im Alter leer ausgehen würden. Für  Beamte oder gut verdienende Angestellte ist sie interessant, da sie von den Steuernerleichterungen profitieren die der Staat hierfür gewährt.

Die Riester-Rente diese ist nicht nur für Arbeitnehmer und Azubis interessant nein  auch für Beamte, Richter und Soldaten. Für Selbständige und Freiberufler sowie für Minijobber gilt grundsätzlich wenn sie für einen Verzicht auf ihre Rentenversicherungsfreiheit bereit sind kommen auch sie in den Genuss der Rister-Rente. Sprich alle Personen die pflichtversichert sind haben die Möglichkeit privat vorzusorgen. Hierzu gibt es eine sehr gute Methode um eine entsprechenden Vertrag für sich zu finden und zwar einen Riester Renten Vergleich.

Altersvorsorge mit einer Lebensversicherunger

Mit dieser Versicherung kann sich der Versicherungsnehmer nicht nur sich selbst absichern nein auch seine Angehörigen im Falle seines Versterbens. Viele Gründe sprechen also dafür eine kapitalbildende Lebensversicherung abzuschließen.

Altersvorsorge mit einer Private Rentenversicherungen

Um diese abzuschließen heißt es guter Rat ist teuer, denn sollte dies nicht ohne eingehende Beratung geschehen könnte man eventuell auf staatliche Zuschüsse verzichten müssen, die diese ja erst somit attraktiv macht. Es empfiehlt sich hierfür von verschiedenen Versicherungsvertretern sich ein unverbindliches Angebot machen zu lassen, denn es kann sein dass die Rente,die man am Ende erhält, bei den gleichen Vorraussetzungen, bei verscheidenen Versicherungen geringer ausfallen kann, denn die meisten Versicherungen erheben hohe Abschlusskosten, die damit einfließen uns somit bei Vertragsende die Rente erheblich schmälern lässt.

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Rund ein Drittel der Bevölkerung wählt die Berufsunfähigkeitsvorsorge und fühlt sich somit sicher bei einer Berufsunfähigkeit. Tatsächlich leistet die BG nur bei Unfällen die während der Arbeitszeit geschahen und den bei direkter An- und Abfahrtszeiten zur Arbeitsstätte. Die Berufsunfähigkeitsrente jedoch sichert sie ab auch bei Unfällen außerhalb der Arbeitszeiten. Sie wollen sich nicht auf den Staat verlassen und privat gegen die Berufsunfähigkeit vorsorgen? Dann können Sie sich kostenlos und unverbindlich ein Angebot erstellen lassen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

  • Demografischer Wandel
  • Erwerbsminderungsrente
  • Grundsicherung
  • Regelaltersrente
  • Beitragsbemessungsgrenze
  • Rente mit 65
  • Altersvorsorge Check